Von 6 bis 76 …

… Jahre alt waren die Teilnehmer der Fahrradrallye 2010 in Eldingen. Der Bürgerverein Eldingen e.V. hat  am 2.10.2010 dreizehn motivierte Teams mit zwei  bis vier Radlern ohne Zeitdruck auf eine        27 km lange Strecke geschickt. Start und Ziel der Veranstaltung stellte die SG Eldingen am Eldinger Sportplatz zur Verfügung. Schon die erste Aufgabe, die bewältigt werden musste, hatte es in sich: Mittels einer „Chinesenrallye“ galt es den richtigen Weg zu finden, wobei auch das Umfeld nicht aus den Augen gelassen werden durfte, weil es die am Wegrand versteckten Schilder zu entdecken und zu notieren waren.

Schützenverein, Freiwillige Feuerwehr und Kirchengemeinde Eldingen hatten an der Strecke, die durch fast die ganze Gemeinde Eldingen führte, Sonderaufgaben für die Teilnehmer vorbereitet. Es wurden Kartoffeln „auf Länge“ geschält, es wurde geschossen, Feuerwehrausrüstung wurde zusammengebaut. KFZ-Kennzeichen mussten erraten werden und schließlich wurden allen Teilnehmern neue Details der Eldinger Marienkirche bekannt. Außerdem  galt es noch in den durchfahrenen Ortschaften Ortsaufgaben zu lösen.

Im Ziel gab es für Teilnehmer und Helfer auf dem Eldinger Sportplatz ein gemütliches Beisammensitzen, bei dem mit Bier und Bratwurst die Geschehnisse des Tages noch einmal durch- diskutiert wurden und die „Sieger“ der Rallye geehrt wurden. 

Besonderer Dank für einen sehr schönen, aktiven Tag gilt Hans-Günther Kuers für die Streckenausarbeitung und -vorbereitung , Mirko Rapien, der die Radler nicht nur mit Bratwurst und Kartoffelsalat versorgte, sondern auch sämtliche Getränke für die Kinder sponsorte, sowie Martin Knoop für die Gesamtorganisation. Nicht zu vergessen sind auch die vielen Helfer, Verkehrssicherer und Streckenposten der Eldinger Vereine und die Spender der Preise (jedes Team hat einen Preis erhalten). Erwähnt werden soll auch noch die Bereitschaft der Metzinger Feuerwehr, kurzfristig für ihre Eldinger Kollegen einzuspringen.

 

Hier gibt es ein paar Fotos